Wer ist online

Wir haben 3 Gäste online
Start

Aus der Chronik von Zerna, dem Nachbarort von Gränze - Seite 3

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Beitragsseiten
Aus der Chronik von Zerna, dem Nachbarort von Gränze
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Alle Seiten

1884

 

Zerna, den 31.Januar 1884

Heute übergibt in den Lokale des Gemeinderats Bensch den Ortssteuereinnehmer Nikolaus Sauer an den neu gewählten Einnehmer Michael Bensch die Heberegister

  1. als Grundsteuer b. Landesrente und die Instruktion so wie die Quittungsbücher a. Rente
  2. Grundsteuer und Einkommensteuer.

Sämtliche Bücher wurden übernommen

Nikolaus Sauer, Michael Bensch Volkseinnehmer, Peter Bensch Gemeindevorstand


Zerna, den 4. Jan.1884

Den Gemeinderat wurden, die Gemeinde so wie die Armen Rechnungen die Jahre 1883, welche vier Wochen ausgelegen haben, vorgelegt. Es sind beide Rechnungen vollkommen und richtig befunden worden. Es entsagen sich die Unterzeichnete alle Ansprüche auf beide aufgelöste Rechnungen zu machen.

vorgelesen, genehmigt und unterschrieben

Peter Bensch Gemeindevorstand, Michael Buck Gemeindeältester, Nicolaus Bensch Ausschußpersonen, Nikolaus Bisold Ausschußpersonen, Michael Kilank Ausschußpersonen, Michael Bensch Ausschußpersonen

 

Zerna, den 9. Mai 1884

In der heutigen Sitzung des Gemeinderates wurden von dem Gemeinderate einstimmig beschlossen und bewilligt, daß der Gärtner Nikolaus Matka eine Brücke über das Gemeinde Grundstück No.: 8 bauen darf.

vorgelesen, genehmigt und unterschrieben

Peter Bensch Gemeindevorstand, Michael Buck Gemeindeältester, Nicolaus Bensch Ausschußpersonen, Nikolaus Bisold Ausschußpersonen, Michael Kilank Ausschußpersonen, Michael Bensch Ausschußpersonen

 

Zerna, den 23. Juni 1884

Auf Antrag des Gärtners Nikolaus Matka wurde der Gemeinderat zusammen berufen und es fanden sich ein Peter Bensch Gemeindevorstand, Michael Buck Gemeindeältester sowie die Ausschußpersonen Michael Kilank, Michael Bensch, Nikolaus Bisold, Nikolaus Bensch

Es wurde dem Gemeinderat durch des Gemeindevorstand Bensch folgendes vorgetragen:

Nikolaus Matka beantragt, der von Rosenthal nach Räckelwitz führende Kommunikationsweg am Matkoschen Felde in der Recica, solle durch den Gemeinderat beraint werden . Dieser Antrag wurde dergestalt angenommen, daß der genannte Weg in einer Breite von acht Ellen ohne den Graben, in seinem gegenwärtigen Befund und in Übereinstimmung mit der Flurkarte von Zerna beraint werde. Dieser Beschluß war einstimmig.

Zerna, den 23. Juni 1884

vorgelesen, genehmigt und unterschrieben

Peter Bensch Gemeindevorstand, Michael Buck Gemeindeältester, Nicolaus Bensch Ausschußpersonen, Nikolaus Bisold Ausschußpersonen, Michael Kilank Ausschußpersonen, Michael Bensch Ausschußpersonen


Zerna, den 10. Juli 1884

Hierdurch wird zum Eintrag gebracht, daß die Gemeinde Zerna folgende Dokumente besitzt und dem jedesmaligen Gemeindevorstand zur Aufbewahrung übergeben hat:

1. ein Quittungsbuch der Landständ. Bank des Königl. Sächs. Markgrafentums Oberlausitz zu Bautzen über neun Hundert Mark, Legat des weil. Petrich Advocat zu Kamenz

2. ein desgl. über sechs Hundert Mark, Legat von Frau Anna Matka in Zerna und

3. eine Abschrift aus den Akten Rep. III, lit. Za , No 25, Lage 44, Nowotnik in Zerna Testamentseröffnung betreff, über fünf und Siebenzig Mark, der weil. Nowotnik

Anmerk:

Die Zinsen ad. 1. sollen vorerst zur Armenkasse, wenn aber hier nicht nötig, zu Wege- und Brückenbauten, wenn aber auch hier nicht nötig, ehrlich zur Gemeindekasse Verwendung finden. Die Zinsen ad. 2. sollen aber Schulgeld für Kinder aus Zerna, zunächst aus der Matkoschen Verwandschaft verbraucht werden. Die Zinsen ad. 3. sollen überhaupt Schulzwecken von Gemeinde Zerna dienen.

+ ein Kind

Der Gemeinderat Peter Bensch Gemeindevorstand, Michael Buck Gemeindeältester, Nicolaus Bensch Ausschußpersonen, Nikolaus Bisold Ausschußpersonen, Michael Kilank Ausschußpersonen, Michael Bensch Ausschußpersonen


Zerna am 16. Dezember 1884

Laut Wahlakten vom heutigen Datum wurde als Vertreter der II Klasse Herr Michael Bensch und zu dessen Stellvertreter Michael Rentschke erwählt. Darauf faßte der Gemeinderat den Beschluß, die Aufkündigungen, Veröffentlichungen, etc. vorläufig in der Gaststube, nach beendigtem äußerem Abputz, aber an der, der Straße zugewendeten Seite, des Gasthofes, in einen Kasten auszuhängen.

Der Gemeinderat Michael Buck Gemeindeältester, Nicolaus Bensch Ausschußpersonen, Nikolaus Bisold Ausschußpersonen, Michael Kilank Ausschußpersonen, Michael Bensch Ausschußpersonen

 



graenze.de Hompage